Ein Vierteljahrhundert ohne Chef

CAFE KLATSCH Kollektivbetrieb feiert mit einem großen Straßenfest sein 25-jähriges Bestehen

Bild: Elisa GemmoWIESBADEN Kleine Kinder toben mit bunt bemalten Gesichtern über das Kopfsteinpflaster der Eltviller Straße, verfolgt von ihren besorgten Müttern. Ergraute Autonome stehen beim Bier vor der Open-Air-Bühne und hören zu, wie ein kleiner Junge den Witz von den zwei Nullen erzählt, die am Strand eine Acht sehen und feststellen, dass es mit einem Gürtel auch ganz gut aussieht, um dann in Gelächter auszubrechen. Am Straßenrand quetschen sich Jung und Alt auf den Bierbänken und genießen bei Kaffee und Kuchen die warmen Sonnenstrahlen eines schönen Spätsommertages, während auf der anderen Straßenseite politische Initiativen an ihren Büchertischen über ihre Aktivitäten im Allgemeinen oder über rechtsradikale Aktivitäten in der Region im Speziellen aufklären. Alles verfolgt von den Blicken der Anwohner, die neugierig über die Brüstung ihrer Balkone blicken. Denn so etwas hat die Eltviller Straße lange nicht mehr gesehen. Der Grund für dieses bunte Treiben: Das Café Klatsch feierte am Samstag sein 25-jähriges Bestehen mit einem großen Straßenfest und Open-Air-Konzert. weiterlesen

Erschienen am 14.09.2009 im Wiesbadener Kurier

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>