Schlagwörter: Rokoko

Schon bald sollen goldene Zeiten anbrechen

Um ihre CD zu finanzieren, ging „Rokoko“ ungewöhnliche Wege

wiesbaden. Rokoko – lautmalerisch erinnert das an jene kunstgeschichtliche Epoche, in der auf überbordende Verzierungen und Symmetrie verzichtet und statt fester Formen, leichte, zierlich gewundene Linien und rankenförmige Umrandungen verwendet wurden. Doch wer jetzt vom Rokoko auf die Wiesbadener Band Rokoko und ihre Musik schließen will, liegt falsch. Überbordende Verzierungen sucht man zwar auch hier vergebens, doch verzichtet das Quintett nicht auf Form und Struktur. Diese füllen sie mit wundervollem deutschsprachigem Indie-Pop, der sich mit großen Namen durchaus messen kann. Weiterlesen